> Zurück

Trainingslager Sölden 2017

Kiessling Klaus 15.10.2017
Traumverhältnisse zum Saisonauftakt

Unter der Beteiligung von knapp 70 Personen fand in der Woche vom 08.10. – 14.10.2017 bereits zum 18. Mal der Trainingsauftakt des SC Egg in Sölden statt. Dank der tiefen Temperaturen Ende September und den entsprechenden Niederschlägen mit Schnee bis in tiefere Lagen konnte der Gletscher in Söden mit 50cm Naturschnee hervorragend präpariert werden. Pünktlich zum Beginn des Camps wurde das Wetter stabil schön und eine Traumwoche wartete auf die Teilnehmer, so dass auf dem Rettenbach- und Tiefenbachgletscher von Montag bis Freitag so viel wie lange nicht mehr trainiert werden konnte.

Die ersten 3 Trainingstage standen im Zeichen des Slaloms, gefolgt von 2 Tagen Riesenslalomtraining. Die Athleten waren in der Lage, täglich zwölf bis 20 Trainingsläufe mit etwa 30 Toren zu absolvieren, so dass am Ende der Woche alle durch mehr als 2000 Torstangen gefahren waren. Videoanalysen am Abend zeigten den Athleten ihre Stärken und vor allem ihr Verbesserungspotenzial auf, so dass nach einer Woche intensiven Trainings hervorragende Fortschritte festgestellt werden konnten.

Homogene Gruppe

Das Trainingslager ist auch deshalb so einzigartig, weil die Altersgruppe vom jüngsten Teilnehmer mit jährig bis zum Senior mit 76 Jahren reicht. 9 Trainer des Clubs richten sich auf die unterschiedlichen Gruppen ein, so dass bei jedem Teilnehmer deutliche Fortschritte nach 5 intensiven Trainingstagen zu erkennen waren.

Kondition trainieren

Wer geglaubt hatte, dass nach dem Skifahren Schluss mit Sport war, sah sich getäuscht. In vier Gruppen aufgeteilt wurde Konditionstraining absolviert, ein Hindernisparcours im Wald gehörte ebenso dazu wie das Gleichgewichtstraining auf der Slackline. Die tägliche Skipräparierung mit Kantenschärfen und Wachsen unter fachkundiger Anleitung, gefolgt von einem abschliessenden Fussballmatch auf der hauseigenen Wiese rundeten einen langen und sportintensiven Tag ab.

Glückliche Gesichter

Die bereits traditionelle Olympiade, bestehend aus unterschiedlichen Disziplinen in den Bereichen Schnelligkeit, Geschicklichkeit, aber auch Kreativität und Wissen, rundeten das Trainingsgeschehen ab. Cheftrainer Romano Tomezzoli und seine neunköpfige Trainercrew konnten auf eine rundum erfolgreiche und spannende Woche mit Kaiserwetter zurückblicken. So kehrten nach ereignisreichen Tagen müde, aber glückliche und unverletzte Gesichter nach Egg zurück. Zahlreiche Bilder finden sich auf der Homepage des Skiclubs Egg www.scegg.ch wieder.

Skiclub Egg
Klaus Kiessling, Präsident

 

Links

Bilder